Erfinde ein Wort und dessen Bedeutung hinzu

  • Qwicken: Das sogenannte Qwicken ist die Abkürzung für "Quick Chicken", also das in einer Turbobrutzelle herangezüchtete künstliche Hühnerfleisch. Der Prozess ist so schnell, dass es nur wenige Minuten von der Stammzelle bis zum fertigen Fleisch benötigt.

    Oktalpolarfraktur



    *Laut Two and the half Men ist das Wort Qwicken bereits die Bedeutung für was anderes. Im frühen mittleren Westen, sind die Damen in den kleinen Dörfern immer runter zum Fluss, um ihre Wäsche zu waschen damit sie das nicht im Brunnen machen müssen woraus die Leute ihr Trinkwasser gewinnen. Wenn sich Schweine (Wildschweine) näherten riefen sich die Damen zur Warnung zu: "Qwickis oder Qwicken!

  • Der sogenannte "Jagtmond" hat tatsächlich mit dem Jagertee zu tun. In einer kleinen längst verschollenen österreichischen Provinz aus dem 14. Jahrhundert war es üblich zum vierten Vollmond eines jeden Jahres sich die Finger in frisch aufgekochten Jagertee zu verbrühen, um bei der Jagd erfolgreicher zu sein. Die Tradition hat nicht überlebt, da auf Grund mangelnder Jagdergebnisse die Provinz ausgestorben ist. Geblieben ist der Begriff Jagtmond als geschichtlicher Überbleibsel.


    Neues Wort: Holdenfuchser

  • Beim Furunkelkirschknacker handelt es sich um einen kleinen Singvogel aus der Familie der Kardinäle. Der wissenschaftliche Name des Vogels lautet Flatticus-ludervicianus


    Er ist im Norden und mittlerem Teil der Vereinigten Arabischen Emirate sowie im Süden und Südosten Süd-Koreas beheimatet. Der Vogel überwintert in Gebieten von Brasilien, Mitteleuropa bis hin zur nördlichsten Spitze vom Südpol.

    Seine Größe beträgt ca 12 (weiblich) bis 19 cm (männlich). Besonderes Merkmal ist die bunte Brust, welche beim Männchen eher durch ein stechendes Neongelb und beim Weibchen durch ein kaltes Sturmblau auffällt.



    Mein Wort: Fluffaki-Napsa

  • Bei Fluffaki-Napsa handelt es sich um eine thailändische Spezialität, die bei uns in Europa noch keinerlei Aufsehen gewinnen konnte. Bei dem Gericht wird ein süßer Teig in einem sehr aufwendigen Prozess vorbereitet, dann dünn aufgerollt und Schicht für Schicht mit süßen Papaya-Mango-Zimt Aufstrich bestrichen. Anschließend wird das blätterteigähnliche Gebäck mit Teig ummantelt und kurz frittiert.


    In manchen Regionen wird das Gebäck auch mit einer zartbitteren Schokoladenscreme zubereitet. Generell gilt Fluffaki-Napsa in Thailand als beliebtester Snack für Zwischendurch.


    Mein Wort: Rumzupuff

  • Rumzupuff ist eine Bezeichnung für eine abgesägte Flinte, bei der sowohl Kolben als auch Lauf gekürzt wurden. Ursprünglich stammt sie aus Peru, wo sie von Wanderern zur Abwehr von wilden Hochland-Alpakas geführt wurde. Heute findet die Rumzupuff vorrangig bei Gewaltverbrechen Anwendung, da sie sich durch die geringe Länge unauffälliger transportieren lässt.

    Mein Wort: Kaschniki

  • Kaschniki ist ein altindianischer Ritualstein, der innerhalb von zwei Jahren immer wieder mit neuen Gravuren versehen wird und dann wieder für einen Monat vergraben wird. Sollte man einen Kaschniki nicht wieder finden wird der älteste Sohn des Häuptlings auf die Suche nach einem neuen geschickt. Meistens verschwinden die Suchenden und man sieht sie nie wieder. Sollte ein Kaschniki auch nach den zwei Jahren noch vorhanden sein, wird er auf einen Holzstumpf gelegt und dort für den Rest der Zeit aufbewahrt.


    Mein Wort: Dongozilvia

  • Lumbuktose Intoleranz steht für die Intoleranz gegen die Lenden- und Rückenschmerzen von Anderen.

    Lumbuktose (vom lateinischen Lumbo=Lende) intolerante Menschen reagieren gereizt auf Personen, welche über Schmerzen im Rücken und Lendenwirbelbereich klagen.

    Diese Intoleranz zeigt sich ausschließlich durch äußerst aggressives Verhalten in Verbindung mit lautem Aufschreien.


    Diese seit 1998 als offiziell von der WHO anerkannte Krankheit kann ausschließlich mit einer sogenannten Alkoholkur medikamentiert werden, was bei 90 % der Betroffenen zu einer Alkoholabhängigkeit führt.


    Mein Wort: Pneythomatoklysmus

  • Pneythomatoklysmus wird umgangssprachlich auch neytomatoklysmus geschrieben und ist eine Abneigung von Menschen gegenüber der Tomatenfrucht in weiterverarbeiteter Form , sprich Ketchup , Tomatenmark usw.

    Menschen die an Pneythomatoklysmus leiden, lieben die Tomate in der Ursprungsform und nur in dieser und verabscheuen selbst Menschen, die als Beispiel Ketchup zu Pommes essen.



    Mein Wort: Duozynynastischmaximusmisanthropgigantales

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!